Work in Progress 2015: Anderer­seits

Die Studenten der CDSH präsentieren Work in Progress 2015 – Andererseits

Die CDSH – Contemporary Dance School Hamburg lädt alle Tanzinteressierten auch 2015 wieder zum traditionellen „Work in Progress“ ins „Hamburger Sprechwerk“ (Klaus-Groth-Str. 23) ein: Am Freitag, den 6. März (20 Uhr), Samstag, den 7. März (20 Uhr) und Sonntag, den 8. März (18 Uhr) geben die Studenten aller drei Jahrgänge gemeinsam mit ihren Choreografen erste Einblicke und Inspirationen in ihr aktuelles Abschlussprojekt.

Das Leitmotiv lautet diesmal „ANDERERSEITS“ und weckt höchst unterschiedliche Assoziationen und Emotionen: Für Raul Valdez, künstlerischer Leiter der CDSH, ist der Begriff „ANDERERSEITS“ vielschichtig, mehrdimensional und daher ein nie versiegender Quell der Inspiration. Ein Motto, das verschiedene Richtungen offen lässt, Möglichkeiten aufweist, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, dabei aber Irrwege nicht ausschließt.

ANDERERSEITS, dieses Wort steht für Flexibilität und Widerspruch, für etwas Anderes, für Alternativen, die es immer geben muss. Im Leben wie im Tanz. Für die Tänzerinnen und Tänzer der CDSH ist es eine Einladung, ihr kreatives Potential zu entfalten, auf der Bühne tänzerisch einen neuen Blickwinkel einzunehmen. Manche Dinge scheinen in einem schemenhaften Nebel behaftet und diffus, die Wahrheit schimmert durch, doch ANDERERSEITS…

Wie werden die Tänzerinnen und Tänzer sich diesem komplexen Begriff nähern? Wie werden sie ihn künstlerisch und tänzerisch umsetzen? Das wird die spannende Frage für Choreographen und Publikum sein.

Doch bei Work in Progress geht es um mehr: Javier Baez, Schulleiter der CDSH, betont: „Die Live-Bühnenerfahrung für die jungen Tänzer, die Interaktion mit dem Publikum, die im späteren Berufsleben für den Erfolg eines Ensembles entscheidend ist, sind ganz wichtige Erfahrungen in der Ausbildung.”

The Contemporary Dance School Hamburg would like to invite the interested dance public to the 2015 edition of our traditional “Work in Progress” performance at the Hamburger Sprechwerk (Klaus-Groth-Str. 23). Students of all three training years will perform their choreographies on Friday, March 6, 2015 at 8 pm; Saturday, March 7 at 8 pm and Sunday, March 8 at 6 pm, giving first impressions of the inspirations in their current final project.

This year’s theme is “ANDERERSEITS” (in contrast/on the other hand) and awakes highly diverging associations and emotions: For Raul Valdez, the artistic director at CDSH, the term “ANDERERSEITS” is many-layered, multi-dimensional and a never-ending source of inspiration. A motto that leaves various directions open, presents opportunities not to lose sight of the goal, which however does not exclude being on the wrong track.

ANDERERSEITS is a term that not only stands for flexibility and contradiction; it also stands for something else, for alternatives that must always be available. In life and in dance. For the dancers and performers at CDSH, it is an invitation to develop their creative potential, to gain a new perspective as a dancer from the vantage point of the stage. Some things appear vague, afflicted by a schematic fog, truth sheens through, but ANDERERSEITS…

How will the dancers and performers approach this complex term? How will they realize it as artists and dancers? This is the thought-provoking question for the choreographers and the audience.

However, Javier Baez, director of CDSH emphasises that there is more to Work in Progress, he says “for these young dancers, the live stage experience, the interaction with the audience, will be of great importance for the success of an ensemble in their later careers. These are vital experiences for their training.”

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT