Unalome

Jahrgang 2021-2024

Im buddhistischen Glauben gibt es ein linienförmiges Symbol, das den Weg repräsentiert, den jeder Mensch während seines Lebens geht. Das Zeichen ist eine visuelle Metapher für unsere Suche nach Bewusstsein und Zufriedenheit im Leben. Er beginnt mit der Geburt (Mittelpunkt der Spirale) und geht vom Kennenlernen, über Chaos und Ringen und endet mit der Erleuchtung (Punkt oben am Ende der Linie). Jede neue Windung steht für eine andere Phase des Lebens.

„Unalome“ als Symbol für unsere Gruppe steht für die Idee, dass wir als ganz unterschiedliche Individuen alle einen Weg gehen, der nicht immer eine gerade, perfekte Linie in die richtige Richtung sein muss, um unsere Ziele und Träume erreichen zu können. Er ist gefüllt mit Herausforderungen, Fehltritten und Lektionen und kann deshalb sowohl gerade als auch kreisförmig und kurvenreich sein. Jede*r Einzelne*r unserer Gruppe kommt von einem anderen Teil dieser Welt, doch wir gehen hier ein Stück unseres Weges gemeinsam. Wir sind gespannt auf eine Zeit, in der wir voneinander lernen können, uns gegenseitig inspirieren, ermutigen und bestärken und in unserer gemeinsamen Leidenschaft zum Tanzen kreativ arbeiten können.

Embed HTML not available.

STUDENTEN DIESES JAHRGANGS:

Alanna Reimpell Bravo, Anna Sophie Stein, Ariane Fryc, Betsy Contreras Lara, Charlotte Maria Kiparski, Clara Bähr, Emilie Heitmann, Gina Kudzai Marange, Giorgia Varano, Hannah Elisabeth Koidl, Hyunjin Lee, Joan Macías Moreno, Lara Sophia Brenneisen, Linn Annika Peters, Lisa Natalia Torres Luna, Lynn Moussali, Mariana Martínez Salgado, Miriam Hirt, Pauline Kater, Virendra Nishad, Xinyi Shen

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT