Abschlussprojekt 21: on the trail

Bald ist es soweit – nur noch wenige Wochen bis zur Premiere unseres diesjährigen Abschlussprojekts! In zwei Programmen mit jeweils unterschiedlichen Jahrgangsstufen und Choreograph*innen könnt ihr euch von den Arbeiten zum diesjährigen Motto on the trail mitnehmen und inspirieren lassen!

Jedes Jahr findet das Abschlussprojekt, die finale Prüfungsleistung unserer Absolventen, unter einem anderen Motto statt. Raul Valdez, künstlerischer Leiter der CDSH – Contemporary Dance School Hamburg, lässt sich bei der Themenfindung von der Energie und Dynamik der jeweiligen Abschlussklasse inspirieren. On the trail steht sinnbildlich für die Essenz der Arbeit des Abschlussjahrgangs 2021, die sich in der dreijährigen Ausbildung kristallisiert hat, und ist zugleich Leitthema und Experimentierfläche für alle Choreograph*innen.

on the trail beschreibt die Situation nach einem Einschnitt, den Moment, wenn sich Dinge wieder zusammenfügen, nachdem sie erschüttert wurden oder sogar zerbrochen sind. In diesem Moment des scheinbaren Chaos‘, in welchem die Normalität nicht mehr oder nur bedingt funktioniert, liegt ein Potenzial, die Essenz der Dinge zu erahnen und Normalität neu zu definieren.

Strukturen entwickeln sich, Gewohnheiten manifestieren sich. Was als normal wahrgenommen wird, ist Resultat einer steten mitunter unreflektierten Reproduktion dessen, was als richtig, erstrebenswert und produktiv gilt. Wir funktionieren und vergessen in Frage zu stellen.

Wenn ein System erschüttert wird, dann eröffnet sich die Möglichkeit, in die Hohlräume zwischen den Scherben zu fragen, die Kehrseite unserer Realität zu betrachten, einzelne Aspekte wahrzunehmen, die im funktionierenden System nicht sichtbar waren.

Was bedeutet es, nach einer solchen Erschütterung, in und nach einer bewegten Zeit weiterzumachen? Was können wir lernen? Wie umdenken und uns an neue Gegebenheiten anpassen, wie gegen Altes rebellieren, dem vergessenen eine Stimme geben? In jedem Fall ist das Resultat eine Transformation, ein neues Bewusstsein und der Beginn eines neuen Weges.

Auch in diesem Jahr können unsere Jahresabschlussvorstellungen live im Theater – sogar mit einem kleinen Publikum (50 Zuschauer je Vorstellung) stattfinden!

Die Arbeiten der ersten und zweiten Klasse seht Ihr am 18. und 19.6. um 20:00 Uhr und am 20.6. um 18:00 Uhr im Hamburger Sprechwerk. Choreographien von Javier Báez, Sticky Trace Company/ Monique Smith-McDowell, Sina Rundel und Uta Engel, Tomislav Jeličić und Ursina Tossi.

Die Arbeiten des Abschlussjahrgangs am 24., 25. und 26.6. um 20:00 Uhr und am 27.6. um 16 Uhr im Hamburger Sprechwerk. Choreographien der internationalen Gastchoreograph*innen Marco di Nardo (Italien), Sonia Rodriguez (Spanien) und unserem künstlerischen Leiter Raul Valdez.

TICKETS für beide Programme gibt es auf www.cdsh.de für je 25,- €

*da wir uns auf einen sehr begrenzten Zuschauer*innenzahl beschränken müssen, gibt es Tickets nur im VVK.

Selbstverständlich streamen wir jeweils die ersten beiden Vorstellungen beider Premiere Programme live auf www.cdsh.de und freuen uns wie immer sehr über Eure Spende über das PayPal-Konto cdsh@cdsh.de

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT